Vortrag über Afrika am 16.9.2018 in Wasserberndorf

Im Rahmen der Reihe „Menschen vor Ort“ der Kirchengemeinde berichtet die Agrar-Ingenieurin Ruth Niedermüller aus Wasserberndorf am 16.9.2018 um 19 Uhr im Haus der Landeskirchlichen Gemeinschaft Wasserberndorf über ihre Erfahrungen aus insgesamt 18 Jahren Entwicklungszusammenarbeit.

Ruth Niedermüller mit Reisbäuerinnen in Afrika
Bildrechte: Ruth Niedermüller
Ruth Niedermüller mit Reisbäuerinnen in Afrika

Ruth Niedermüller hat im Auftrag je einer kirchlichen und einer staatlichen Organisation in drei afrikanischen Ländern in verschiedenen Programmen gearbeitet, die jedoch alle das Ziel hatten, die landwirtschaftliche Produktion und damit die Nahrungsmittelversorgung im Land zu verbessern.

Die Nahrungsmittelproduzenten in Afrika sind überwiegend Kleinbauern, deren primäres Ziel erst mal eine ausreichende Nahrungsmittelversorgung der eigenen Familie ist. Die gleichzeitige Mitversorgung der kontinuierlich ansteigenden städtischen Bevölkerungen ist dabei eine große Herausforderung, die mit den traditionellen Anbaumethoden oftmals nicht mehr bewältigt werden kann.

Programme der Entwicklungszusammenarbeit zielen daher auf eine gesteigerte Nahrungsmittelproduktion unter Berücksichtigung von Umweltbelangen ab, die die Versorgung der gesamten Bevölkerung mit ausreichend Nahrungsmitteln zum Ziel hat.

Sie sind herzlich eingeladen zum Zuhören, Fragen-Stellen und Mit-Diskutieren.