Kirchenvorstand stimmt Antrag von Ebersbrunn einstimmig zu

Kirchenvorstand Eberbrunn mit Vertrauensleuten der Pfarrei Rehweiler am 30.1.2019
Bildrechte: Hans Gernert

Am 30.1.2019 kam der Kirchenvorstand Ebersbrunn mit den Vertrauensleuten der Pfarrei Rehweiler zusammen und sprach über den Antrag der Kirchengemeinde Ebersbrunn auf Eingliederung in die Pfarrei Rehweiler. Das Ergebnis dieses Gespräches war, dass die Kirchengemeinde Ebersbrunn schon jetzt viele Beziehungen ins Dekanat Castell, zur Pfarrei Rehweiler und zum CVJM in Haag pflegt und dass es keine unüberwindbaren Hürden für die Eingliederung gibt. Hermann Link, Vertrauensmann der Kirchengemeinde Ebersbrunn, gab an, dass die Kirchengemeinde Ebersbrunn derzeit 79 Gemeindeglieder umfasst.

Am 6.2.2019 haben dann die Kirchenvorstände Rehweiler und Füttersee in einer gemeinsamen Sitzung einstimmig dem Antrag der Kirchengemeinde Ebersbrunn zugestimmt.

Der einstimmige Beschluss wurde dem Dekanatsausschuss Castell mitgeteilt. Nun ist noch die Entscheidung des Dekanatsausschusses und der Landeskirche nötig, damit die Eingliederung vollzogen werden kann.

Ebersbrunn am 1.5.2018
Ebersbrunn am 1.5.2018