Er das Licht und wir der Schein

Willkommen

auf der Internetseite der Evangelisch-Lutherischen Pfarrei Rehweiler, zu der die Kirchengemeinden Rehweiler, Füttersee und Ebersbrunn mit ingesamt 870 Gemeindegliedern gehören.

Wenn Sie hier etwas vermissen, dann lassen Sie es uns wissen. Danke!

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt Rehweiler, Rehweiler 12, 96160 Geiselwind

Tel. 09556 318 - eMail: pfarramt.rehweiler@elkb.de

Tageslosung

Aktuelles

„Es war aber viel Gras an dem Ort!“ Manchmal fallen einem solche scheinbar nebensächlichen Sätze in einer Erzählung auf. „Es war aber viel Gras an dem Ort!“
Ohren von Landwirten hören das in diesem Jahr mit Wehmut, weil durch die Trockenheit nach dem ersten und zweiten Grasschnitt nicht viel nachgewachsen ist und die Ernte insgesamt schlechter ausfällt in diesem zu trockenen Jahr.

Am Sonntag, 24. Juli 2022 ist Fritz Dürr im Alter von 87 Jahren in Wiesentheid verstorben. 1949 wurde Fritz Dürr von Pfarrer Arndt konfirmiert und erhielt als Konfirmationsspruch Sach. 10, 12: „Ich will sie stärken in dem HERRN, dass sie wandeln sollen in seinem Namen, spricht der Herr.“

Die Nachrichten der vergangenen Woche beschäftigten sich viel mit der Hitzewelle in Südeuropa und auch bei uns. Auch bei uns musste die Feuerwehr mehrmals ausrücken, um Brände auf Feldern zu löschen. Wir haben die höchste Alarmstufe bei der Waldbrandgefahr. Die Hitze macht nicht nur älteren Menschen zu schaffen. Die Landwirte sorgen sich um die Ernte, die Waldbauern um den Wald.

Das Evangelium für den 5. Sonntag nach Trinitatis handelt von der Berufung der ersten Jünger. Es fällt auf, dass Jesus von Anfang an Schüler um sich hatte. Ohne sie wüssten wir heute nichts von Jesus. Durch die Römer kam der christliche Glaube bis nach Irland. Von Irland aus haben Mönche das Christentum nach Schottland gebracht. Aber nicht nur nach Schottland, auch zu uns.
Unser Frankenapostel Kilian kam aus Irland. Kilian war Mönch und wurde von Totnan und Kolonat begleitet.

Nach dem Lukasevangelium konnte Jesus lesen. Bei seinem ersten öffentlichen Auftritt las er in der Synagoge von Nazareth aus der Thora vor. Aber konnte Jesus schreiben? Wir wissen es nicht. Bis heute sind keine schriftlichen Aufzeichnungen aus der Hand Jesu bekannt. Dass er etwas schreibt, wird nur in einer Geschichte erwähnt, die heute unser Predigttext ist.

Termine

Auswahl
Kategorie
Zielgruppe
Datum
So, 21.8. 9 Uhr
Geiselwind - Füttersee St. Laurentiuskirche Füttersee
So, 21.8. 9 Uhr
Geiselwind - Füttersee St. Laurentiuskirche Füttersee
So, 21.8. 10 Uhr
Geiselwind Kirche St. Vitus
So, 28.8. 10 Uhr
mit Weißwurstfrühstück
mit Projektchor
Geiselwind - Wasserberndorf Landeskirchliche Gemeinschaft Wasserberndorf
So, 28.8. 19 Uhr
mit Familie Mahr und Gernert
Geiselwind Friedhofskapelle Dürrnbuch
So, 4.9. 9 Uhr
Geiselwind - Füttersee St. Laurentiuskirche Füttersee
So, 4.9. 10 Uhr
mit Abendmahl
Geiselwind Kirche St. Vitus
So, 11.9. 10 Uhr
Geiselwind - Rehweiler St. Matthäuskirche
Do, 15.9. 14 Uhr
Geselliger Nachmittag mit anschl. Kaffeetrinken, Anmeldung im Pfarramt wünschenswert
Ohne Ort
So, 18.9. 9 Uhr
Geiselwind - Füttersee St. Laurentiuskirche Füttersee