Geiselwind von A wie A3 bis Z wie Zinzendorf

Die Autobahn A 3 durchschneidet das Gebiet der Pfarrei Rehweiler.

Auf dem Foto sieht man links der Autobahn den Altort Geiselwind mit der katholischen Pfarrkirche St. Burkard. Rechts der Erlebnisrasthof Strohofer mit der Autobahnkirche.

Nördlich ("links") der A 3 liegen Gräfenneuses, Ebersbrunn, Füttersee, Wasserberndorf und südlich Langenberg, Rehweiler, Dürrnbuch, Haag, Sixtenberg.

Der Reichsgraf Nikolaus Ludwig von Zinzendorf war der Cousin von Graf Ludwig Frierich zu Castell-Remlingen, genannt "Graf Lutz". Graf Lutz erwarb 1734 den Ort Rehweiler und wollte hier nach dem Vorbild von Zinzendorf eine Herrnhuter Gemeinde im Steigerwald gründen. Auf Dauer ist er mit diesem Versuch gescheitert. Doch noch heute steht die Schlössleinskolonie aus dieser Zeit, das ehemalige Waisenhaus, das derzeit zur Eventgastronomie umfunktioniert wird, und vor allem die Herrnhuter Saalkirche.